Zentrale und dezentrale Absaugung – worauf Sie achten sollten?

Jani Mäkelä – Geschäftsführer Novus air GmbH

Unterschiede, Gemeinsamkeiten und Entscheidungshilfen

Die Forschungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass nicht nur beim Verbrennen von Diesel, sondern auch bei vielen Verfahren in der Industrie, Feinstaub entsteht und andere Partikel frei werden. Dieser kann nur durch sensible Messtechniken festgestellt werden und bleibt daher oft unentdeckt. Staub und Rauch kann krebserregend wirken, wenn der menschliche Organismus dem zu lange ausgesetzt ist. Daher ist die richtige Absauganlage eine notwendige und gute Lösung, um ein gesundes Raumklima zu schaffen.

Aber dann stellt sich noch die Frage, ob eine zentrale oder dezentrale Anlage die richtige Wahl ist. Welches Gerät sich im Einzelfall eignet, hängt von der Betriebsgröße und dem Anforderungsprofil ab. Die Wahl der richtigen Absauganlage für die Produktionsstätte ist von großer Bedeutung, um einen kosteneffizienten, kontinuierlichen und sicheren Arbeitsablauf zu bewerkstelligen. Stationäre Absaugung, dezentrale Anlagen oder auch mobile Absauganlagen bieten alle ihre Vor- und Nachteile.

Was bedeutet zentrale Absaugung?

Wenn an einer Produktionsstätte an mehreren Orten gearbeitet wird, bzw. eine große Menge von Schadstoffen anfallen, ist eine zentrale Absaugung häufig die richtige Lösung. Die Absaugeinheit saugt mehrere Stellen gleichzeitig ab, ist zumeist nachrüstbar und kann sich zum Teil an ändernde Bedingungen anpassen. Wenn bei der Produktion eine gewisse Konstanz abzusehen ist, ist die zentrale Absauganlage die preisgünstigere Variante, anstelle einer mobilen Absaugung, die ggf. für jeden Arbeitsplatz einzeln angeschafft werden muss.

Übrigens beschreiben stationäre Absaugung und zentrale Absaugung den gleichen Anlagentypus. Das „zentral“ ist dabei relativ zu sehen. Eine zentrale Absaugung kann zur Reinigung der Luft in einer gesamten Produktionshalle eingesetzt werden oder in einem bestimmten Produktionsbereich innerhalb einer Produktionshalle. Die eigentliche Anlage kann dabei innerhalb der Halle oder in einem ganz andere Bereich, notfalls sogar draußen platziert sein. Entscheidend ist das Rohrleitungsystem. Eine zentrale Absaugung wird immer an ein (langes) Rohrleitsystem gekoppelt, welches dann mehrere Emissionsquellen (z.B. abzusaugende Werkzeugmaschinen) via Direktabsaugung abdeckt. Die kontaminierte Luft wird also unmittelbar am Ort der Entstehung abgesaugt und an zentraler Stelle gereinigt.

Die stationäre Absaugung kann im Umluft- und/oder Abluftbetrieb eingesetzt werden und prozessbedingt auch 24/7 im Einsatz sein.

 

Was bedeutet dezentrale Absaugung?

Dezentrale Luftfilteranlagen bestehen aus einem kompakten Luftfiltergerät, das entweder über eine sehr kurze Rohrleitung oder aber direkt an eine Emissionsquelle oder eine kleine Zahl von Emissionsquellen (z.B. Fertigungsinsel) angeschlossen ist. Dabei kann die Anlage an sich wechselnden oder weit voneinander entfernten Arbeitsorten eingesetzt werden. Übrigens meint dezentral auch häufig mobile Absaugung. Auch wir bieten eine dezentrale Absauganlage, die mobil eingesetzt werden kann.

Durch die kompakte Größe fungiert die dezentrale Absaugung manchmal als Einzelplatzlösung oder platzsparende Mehrplatzabsaugung. Zudem hat sie einen geringen Montageaufwand, da sie nur aufgestellt, an Strom und Druckluft angeschlossen werden muss und dann einsatzbereit ist (Plug & Play Prinzip).

Wird die Absauganlage im Umluftbetrieb eingesetzt, gibt es keine oder nur geringe Rohrleitungskosten, der Einsatz ist flexibel und die gefilterte Luft wird hauptsächlich in den Arbeitsraum zurückgeführt (Schichtenlüftungsprinzip).  

HINWEIS: Dezentrale Anlagen im Umluftbetrieb sind übrigens auch im Sinne der überarbeiteten TRGS 528.

 

Kurz und knapp auf einen Blick: Vor- und Nachteile stationärer Absaugung und dezentraler Lösungen

 

Zentrale Absaugung

Vorteil  Nachteil
  • Eine stationäre Absaugung saugt zentral ab und wird zentral gesteuert. Das vereinfacht die Funktionsüberwachung und die Wartung.

 

 
  • Das Rohrleitungssystem muss regelmäßig gewartet werden. Je nach Länge und Komplexität der Rohrleitung wird die Wartung aufwändiger.

    Beachten Sie: Das Rohrleitungssystems sollte immer durch einen Fachmann konzipiert und im Hinblick auf die zentrale Absaugung berechnet werden. Rohrdurchmesser und Druckverluste sind wichtige Größen, die mit dem Nennvolumenstrom gemeinsam betrachtet werden müssen. Hier lohnt es, sich vom Hersteller für die zentrale Absaugung beraten zu lassen!

 

  • Direkterfassung am Arbeitsplatz, der Maschine oder Roboterzelle ist via zentraler Absaugung möglich. Damit erfüllt die zentrale Absaugung den Ansprüchen der TRGS 528 vollumfänglich.
 
  • Steht die zentrale Absaugung einmal ist sie wenig flexibel. Kommen neue  Arbeitsplätze hinzu, können Anlage bzw. Rohrsystem nicht schnell umgestellt werden. Eine Erweiterung ist häufig jedoch möglich.

 

Dezentrale Absaugung, z.B. mittels Filterturm

Vorteil  Nachteil
  • Einfache Installation: Aufstellen, Strom und Druckluft anschließen und schon ist die mobile Absaugung betriebsbereit.  
 
  • Genügen nach TRGS 528 nicht als alleinige raumlüftungstechnische Maßnahme zum Schutz vor Schweißrauch.
  • Benötigt kein Rohrleitungssystem. Einige dezentrale Anlagen können sogar zur mobilen Absaugung eingesetzt werden.
 
  • Dezentrale Geräte arbeiten häufig ohne Direkterfassung, sondern reinigen die Raumluft. Zwangsläufig verleiben Partikel hier ein bisschen länger in der Luft als bei der stationären Absaugung mit Direkterfassung.

 

Wie findet man die beste Lösung?

Die immer richtige Filteranlage gibt es pauschal so nicht. Es müssen stets die Situation vor Ort, der Anwendungsfall, die Emissionen und Machbarkeiten berücksichtigt werden.

Um eine bedarfsgerechte Lösung vorschlagen zu können, die auf Anhieb passt, nehmen wir uns bei NOVUS dieZeit für eine ausführliche Bedarfsermittlung. Denn einmal richtig gemacht, ersparen wir uns und vor allem unseren Kunden böse Überraschungen im Projekt und zusätzliche Ausgaben.

 

Tipps und Hinweise, die bei der Entscheidung für oder gegen eine zentrale Absaugung helfen

Dieser Blogartikel ersetzt nicht die professionelle Beratung durch einen Hersteller von Entstaubungsanlagen dennoch gibt es ein paar allgemeine Ratschläge, die für eine erste Einschätzung nützlich sind. Damit wollen wir natürlich nicht hinter dem Berg halten:

  • Mehrere dezentrale Anlagen sollten alle der gleichen Art sein. Das erleichtert die Wartung und vereinfacht die Bevorratung von Verschleiß- und Ersatzteilen.
  • Bei der Installation einer Anlage zur stationären Absaugung fallen die hohen Kosten auf einmal an, bei dezentralen Lösungen können die Investitionen verteilt werden. In jedem Fall lohnt sich die Prüfung auf Förderfähigkeit durch die BAFA, zum Beispiel sind NOVUS Absauganlagen bis zu 40 % förderfähig!
  • Wie sind die Regularien in Ihrer Branche? In manchen Fällen ist aufgrund geforderter Prüfzeugnisse oder bestimmter Materialeigenschaften zwingend eine Direktabsaugung oder zentrale Absaugung vorgeschrieben.
  • Welche Partikelemissionen werden freigesetzt? Die Emission bestimmt zuweilen die Lösung. Ebenfalls sollten Staubmenge und Partikelgröße ermittelt werden. Hier empfiehlt sich das Gespräch mit bzw. die Messung durch einen Fachmann.
  • Eine zentrale Absaugung bedarf einer längeren Planungs- und Realisierungsphase. Muss also schnell für die Steigerung der Luftqualität gesorgt werden, bietet sich eine dezentrale (Zwischen)Lösung an.
  • Durch die notwendige Projektierung der zentralen Absaugung sind die Investitionskosten höher als bei einer dezentralen Lösung, auch wenn sich die Anlage sehr schnell amortisiert. In den meisten Fällen ist die Anschaffung einer zentralen Absaugung auch BAFA-förderfähig. Dies trifft übrigens auf alle NOVUS Anlagen zu, egal ob die Absauganlage mobil, dezentral oder stationär ist.
  • Wie ist die Situation vor Ort? Wie hoch ist die Halle und ist im oberen Bereich genug Platz für ein Rohrleitungssystem? Gibt es umgekehrt genug Aufstellflächen für dezentrale Absauglösungen?
  • Sind die Bedingungen konstant, wird z. B. an den immer gleichen Arbeitsorten geschweißt (zentrale Absaugung) oder verlangen wechselnde Situationen eine gewisse Flexibilität von der Absauganlage (dezentral)? Sollte die Absaugung sogar mobil erfolgen?

Bei NOVUS treffen Sie auf erfahrene Experten im Bereich der Absaug- und Entstaubungstechnik. Wir finden für Sie eine bedarfsgerechte Lösung, die optimal auf die Anforderungen vor Ort eingeht. Hinterlassen Sie eine E-Mail, rufen Sie an und lernen Sie uns ganz unverbindlich kennen.

 

KOSTENFREIE BERATUNG

KONTAKT

Haben wir Sie neugierig gemacht?

Alle Fragen ob allgemeiner Natur oder aber einen speziellen Anwendungsfall betreffend besprechen wir sehr gern in einem persönlichen Gespräch. Sie erreichen uns unter der Nummer 0800 66887 80. Oder Sie nutzen direkt unser Kontaktformular.

 

KONTAKT